03. bis 12. September 2007

Überfahrt nach Newcastle upon Tyne

Im September ging es für Frank und mich nach Nordengland. Wir haben dort unseren Urlaub damit verbunden, ein paar Freunde von Frank zu besuchen.

Zunächst fuhren wir mit der Fähre von Amsterdam (IJmuiden) nach Newcastle upon Tyne in Nordengland. In IJmuiden, an der Mündung des Nordseekanals in die Nordsee, befindet sich das Fährterminal der Reederei DFDS.
Am Horizont ist bereits die Nordsee zu sehen. Die Überfahrt war zwar etwas windig, aber im Großen und Ganzen haben wir sie gut überstanden und mit ca. 1 Stunde Verspätung sind wir in Newcastle angekommen.

In Newcastle upon Tyne angekommen, fahren wir zunächst am Leuchtturm, und dann an Tynemouth vorbei.

Das Kloster von Tynemouth wurde im frühen 7. Jahrhundert gegründet. Im 9. Jahrhundert wurde es von den Dänen zerstört und im 11. Jahrhundert wieder gegründet. Ab dem 14. Jahrhundert wurde dann das Kloster zu einer Festung ausgebaut.

Blick vom Greys Manument Richtung Grey Street

Das Grey’s Monument in Newcastle upon Tyne ist ein Denkmal zu Ehren des Earls Grey und steht in der Fußgängerzone von Newcastle.

Das Black Gate, eines der früheren Tore zur Festung von Newcastle, wurde 1247 bis 1250 erbaut. Die beiden oberen Stockwerke wurden im siebzehnten Jahrhundert errichtet.

Die Gateshead Millennium Bridge wurde am 17. September 2001 durch Queen Elizabeth II der Öffentlichkeit übergeben. Durch Drehung um ihre Längsachse senkt sich der Bogen der Brücke und die Fußgänger-Ebene hebt sich um ca. 45 Grad, so dass Schiffe unter dieser Brücke passieren können.

Der Burgfried von Newcastle hat eine Höhe von ca. 25 Metern und wurde zwischen 1172 und 1177 von König Henry II. erbaut. Er wurde seitdem mehrfach umgebaut und diente zeitweise auch als Gefängnis und Kerker.

The Sage ist eine Veranstaltungshalle, die streng genommen nicht in Newcastle, sondern in Gateshead, also auf der südlichen Seite des Tynes liegt. Sie wurde im Dezember 2004 eröffnet und beinhaltet drei Konzertsäle, mehrere Bars, Konferenzräume sowie Teile der öffentlichen Bücherei von Gateshead.

Durham

Die Kathedrale von Durham wurde im Jahre 1093 gegründet und ist seit 1986 zusammen mit dem Durham Castle Weltkulturerbe der Unesco.
Sie gilt als das größte und wohl perfekteste gotische Bauwerk in England. Heute ist sie Sitz des Bischofs von Durham und diente als Drehort von Hogwarts für die Harry-Potter-Filme. Der Kreuzgang der Kathedrale wurde ab 1388 errichtet.

Beschuldigten, denen es gelang, den Löwenkopf am Tor zu der Kathedrale zu erreichen, wurde 21 Tage Kirchenasyl gewährt. In dieser Zeit hatten die Beschuldigten die Gelegenheit, ihre Unschuld zu beweisen. Gelang dies nicht, mussten sie sich der Rechtsprechung stellen oder das Land verlassen.

Durham liegt ca. 30 km südlich von Newcastle upon Tyne und wurde bereits im Jahr 955 von einer Gruppe Mönche gegründet, die hier den heiligen Cuthbert von Lindisfarne bestattete.
Durham hat heute ca. 43000 Einwohner.

Fountains Abbey

Fountains Abbey ist die Ruine eines alten Zisterzienser-Klosters, welches im Jahr 1132 von einer Gruppe Mönche gegründet wurde. Es ist eines der best-erhaltenen Zisterzienser-Kloster in England. Im Jahr 1539 wurde es im Zuge der Klosterauflösungen durch Heinrich VIII aufgelöst.

Im 13. Jahrhundert gehörte das Kloster zu den reichsten in England, was man auch an den noch verbliebenen Ruinen erahnen kann.
Der Niedergang erfolgte im 14. Jahrhundert unter anderem durch Misswirtschaft, Pest, und die Maul- und Klauenseuche, die der Schafzucht, einem der wirtschaftlichen Standbiene des Klosters, beträchtlich schadete.

Fountains Abbey wurde im Jahr 1987 zum Weltkulturerbe der Unesco erklärt.

Bei unserem Besuch hatten wir Temperaturen von 25 Grad und strahlenden Sonnenschein.

Lake District

Mit ca. 17 km Länge und max. 1500 m Breite ist der Lake Windermere der größte See Englands und befindert sich im Lake District-Nationalpark. Die Seen- und Hügellandschaft des Lake Disticts ist eines der wichtigsten Naherholungsgebiete und gleichzeitig einer der größten Nationalparks Englands.
Der Lake District erstreckt sich über 55 km Länge und Breite und befindet sich ca. 130 km nördlich von Manchester. Charakteristisch für den Lake District sind die Hügellandschaften.
Der höchste Berg Englands, der 978 m hohe Scafell Pike, befindet sich ebenfalls im Lake District.

Blackpool

Eines der beliebtesten Urlaubsziele der Engländer war und ist Blackpool mit seiner Strandpromenade und dem 1894 eingeweihten Blackpool Tower, einer 158 m hohen Nachbildung des Pariser Eiffelturms.
Blackpool hat ca. 142.000 Einwohner. Auf den drei Piers sowie an der Uferpromenade befinden sich Unterhaltungsgeschäfte, wie Kasinos, Karussells, Losbuden usw.

Der Vergnügungspark Pleasure Beach wurde 1896 gegründet. Die Achterbahn Big One ist eine der höchsten Achterbahnen Europas und misst 65 m Höhe.
Bei einer Fahrt bietet sich ein einmaliger Blick über das Meer, Blackpool und Umgebung. Mit ca. 7 Millionen Besuchern jährlich zählt Pleasure Beach zu den meistbesuchten Freizeitparks Europas.

Eine Besonderheit Blackpools ist die doppelstöckige oder als Cabrio-Wagen umgebaute Straßenbahn, die die Uferpromenade entlang fährt. Während der Blackpool Illuminations wird die Strandpromenade abends auf einer Länge von fast 10 km festlich beleuchtet. Seit 1879 finden die Illuminations jährlich für 66 Tage von Ende August bis Anfang November statt.
Die Illuminations werden jedes Jahr durch verschiedene Prominente eröffnet – in den letzten Jahren zum Beispiel durch Ronan Keating, Gary Barlow und Chris De Burgh.

Manchester und Liverpool

In der Innenstadt Manchesters steht ebenfalls ein Riesenrad. Manchester ist mit 452.000 Einwohnern die fünftgrößte Stadt Englands.

Albert Dock sind die alten Hafen- und Speicheranlagen im Haven von Liverpool. Nachdem die Anlagen 1972 geschlossen wurden, wurden sie ab den 1980ern zu einer Touristenattraktion mit Museen, Bars, Cafes und Entertainment umgebaut.
In Liverpool selbst leben 447.500 Einwohner.
Im Laufe der letzten Jahrzehnte hat sich Liverpool von einer Arbeiter- und Hafenstadt zu einem Dienstleistungs- und Tourismuszentrum gewandelt. Neben der Geschichte der Schiffahrt und des Schiffsbaus in Liverpool wird in einer großen Sonder-Ausstellung im Merseyside Maritime Museum auch der in Liverpool erbauten Titanic gedacht.
Als Teil der National-Museen Liverpools ist der Eintritt in dieses Museum frei.

Rückfahrt nach Deutschland

Der Hafen von Ramsgate ist der Startpunkt unserer Fährüberfahrt nach Ostende. Ramsgate liegt ca. 130 km südöstlich von London an der Kanal-Küste und hat ca. 40.000 Einwohner.

Die Fährüberfahrt endet nach ca. 4 Stunden in Ostende. Ostende ich eine Hafenstadt an der belgischen Nordseeküste und hat ca. 69.000 Einwohner.